Rhöner Hopfensonne, ein helles Exportbier

7,50 
zzgl. 1,00  Pfand

abgefüllt in 1-Liter Flaschen

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe

Bittereinheiten: 23

Stammwürze:  P 12°

Alkoholgehalt 5,5 Vol %

Trinktemperatur 8°C

 

Beim Kauf von 12 Flaschen, es darf gemischt werden, gibt´s   20 % Nachlass !!

 

(noch) nicht vorrätig

Artikelnummer: 4046 Kategorien: ,

Beschreibung

Rhöner Hopfensonne

 

Die Hopfensonne ist sehr wahrscheinlich das erste Rhöner Bier, das ausschliesslich mit Rhöner Zutaten gebraut wird.  Wasser und Gerste stammen ja wie bereits bekannt aus der Region. Dieses Jahr sammelten wir 34 kg Hopfen.

Der Rest der Geschichte ist schnell erzählt.

Schuld daran ist wie so oft der blanke Zufall. Da an einem Sonntag  im August 2012 wegen Markt  die Durchfahrt durch die Stadt in Bischofsheim gesperrt war, suchte ich eine Alternativroute. Diese führte mich an einem Haus vorbei, an dem eine Hopfenpflanze beeindruckenden Ausmaßes an einem Seil dem Giebel entgegen rankte. Sofort blieb ich stehen, stieg aus, um die Doldenpracht zu inspizieren und auf den Brauwert zu untersuchen. Es dauerte nicht lange und ein Fenster dieses Hauses ging auf. Der „Hopfenwirt“ schaute raus und ruckzuck stand der Plan etwas mit der Ernte im kommenden Jahr anzustellen. Mit den ersten in 2013 in mühsammer Handarbeit geernteten 13,5kg Hopfen aus Bischofsheim entstand also die erste Rhöner Hopfensonne. Dabei handelt es sich im Allgemeinen um ein helles, goldgelbes Lager. Abhängig vom geernteten Hopfen kann die Ausprägung des Geschmackes und die Aromatik jahrgangsbedingt von einem Münchner Hellen bis zu einem herb-frischen Pilsner reichen. Der Hopfen wird ohne Trocknung frisch verbraut. Ein Teil des Hopfens wird während des Brauvorgangs zugesetzt. Ein weiterer Teil kommt zur intensiveren Aromatisierung erst bei der Nachgärung mit hinein. Somit zeichnet dieses Bier immer ein schönes, frisches Hopfenaroma aus.